Kaisertage 2016

Heringsdorfer Kaisertage – eine Zeitreise

Ein Kaiserpaar im 21. Jahrhundert? Die Heringsdorfer Kaisertage machen’s möglich – traditionell am ersten Augustwochenende laden sie zu einer Reise zurück ins frühe 20. Jahrhundert ein.

Das größte Straßenfest der Region bietet unvergessliche Attraktionen für die ganze Familie. Ein Schauspiel zur Entstehung der “3 Kaiserbäder”, pompöse Kleider, stimmungsvolle Musik, ein glamouröser Festumzug, ein historischer Jahrmarkt und eine mitreißende Atmosphäre verzaubern den Geist und versetzen die Fantasie zurück in die Jahrhundertwende. Dabei ist der Empfang des Kaiserpaars Jahr für Jahr aufs Neue ein absolutes Highlight und bundesweit ein Unikat.

Kein anderer Ort auf der Insel böte den Kaisertagen einen besseren Rahmen als das Kaiserbad Heringsdorf. Damals wie heute ist der Ort das mondänste der “Kaiserlichen 3″ auf der Sonneninsel Usedom. Selbst Kaiser Wilhelm II weilte im frühen 20. Jahrhundert häufig auf der Insel, trank Tee mit der Konsulin Staudt und genoss den Charme der “3 Kaiserbäder”, die ihrem Namen nicht, wie vielleicht zu erwarten wäre, dem Kaiser zu verdanken haben, sondern vielmehr den prachtvollen Bäderarchitekturvillen, die zu Kaisers Zeiten in Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin entstanden und sich auch heute noch liebevoll restauriert aneinanderreihen.

Programm

Mittwoch, 3. August 2016

11 – 22 Uhr Kunsthandwerkermarkt
14 – 19 Uhr Es spielen für Sie auf der Promenade und am Platz des Friedens:

Orgel Kalle
Keine Kaisertage ohne „Leierkasten“! In den letzten Jahren konnte man unterschiedlichste Drehorgelspieler aus ganz Deutschland hören und sehen. In diesem Jahr kommt Orgel Kalle aus Berlin. Auch er hat zu allen Gelegenheiten den richtigen Dreh …

Fischer Petri
Peter Schenk ist als Entertainer mit Klavier, Akkordeon oder Drehorgel unterwegs. Eine Reise in das Berlin von anno dazumal. Gassenhauer, schauderhafte Moritaten und herzzerreißende Romanzen. Der Humorist, Sänger und Schauspieler war Schüler des Starkomikers Hans-Joachim Preil und schlüpft in die verschiedensten Rollen.

Retro Classic
Für zehn Wochen tauschen sie den Konzertsaal gegen das Himmelszelt und ihre ukrainische Heimat gegen das mondäne Ambiente der Kaiserbäder. Als „Retro Classic“ ist das Quartett schon im zwanzigsten Jahr auf Sommertournee. Dieses professionelle Ensemble sorgt für musikalische Abwechslung. Aus ihrem Repertoire von rund 400 Musikstücken lassen sie Melodien aus der Klassik, der Wiener Kaffeehausmusik bis hin zum Evergreen aus aller Welt erklingen.
Konzertmuschel / Platz des Friedens

Tontauben
Ein stimmlicher Genuss. Auf eine charmant witzige Weise präsentieren sich die drei Ladies im Chic der alten Zeit und werden dabei von einem charmanten Pianisten unterstützt. Gekonnt wird Swingmusik mit UFA-Klassikern und modernen Pop-Elementen vermischt.

Konzertmuschel / Platz des Friedens

TESLAMAT
Treten Sie ein in das nostalgisches Photokabinett und lassen sich von Graf und Gräfin von Tesla in eine andere Epoche entführen. Stilvoll eingekleidet und mit verschiedenen retrofuturistischen Apparaturen ausgestattet werden Sie platziert und der mechanische Photoapparat, TESLAMAT genannt, rückt Sie in das beste Licht.

Platz des Friedens
14.00 Uhr,
15.30 Uhr,
17.00 Uhr

Marco Assmann’s „Floh-Circus“
Die Manege passt in einen Koffer und die Vorstellungen finden in einem nostalgischen Circuswagen statt. Der Flohzirkus gehörte im 18. & 19. Jahrhundert zu den klassischen Jahrmarktsattraktionen und ist heute eine Rarität.

Platz des Friedens
16.00 Uhr,
18.00 Uhr

Laschis Kaspertheater
„Kasper im Orient“
Den Kasper verschlägt es in den Palast des Sultans Haidschi Ben Ali Ebenda, der an dünnen Nerven leidet. Im Palast treibt ein übler Dchin sein Unwesen. Wie bekommt man ihn wieder in die Flasche?

Platz des Friedens
17.00 Uhr Bilder im Meer – Open Air Fotoshow am Strand links neben der Seebrücke
19.00 Uhr „Übersee Kuriositätenschau“
Die einzigartige Zeltschaubude mit seltsamen Exponaten aus der fernen Südsee, dem ewigen Eis und aus aller Herren Länder. Genießen Sie die Darbietungen, die Erwachsene verblüfft und Kinderherzen höher schlagen lässt!
Platz des Friedens
19.00 Uhr

Stereo Affairs
Die etablierten Berliner Musiker bringen die bekanntesten Rock-, Pop und Soul-Duette auf die Bühne und verleihen den Interpretationen mit reduzierten Arrangements und besonderen Instrumentierungen eine ganz persönliche Note. Das Programm wird zudem mit eigenen Kompositionen angereichert.

Platz des Friedens
20.00 Uhr Johnny RockskinFett auf Platte und fett auf der Bühne
Die Band wurde 2008 von vier Freunden in Magdeburg gegründet. Mit einem wilden Mix aus dem Hard-, Blues- und Garagen Rock schufen die vier Jungs nach und nach ihren heute sehr beliebten Live-Sound. Sie verneigen sich vor der Ära als die Rockmusik gerade groß wurde, gehen dabei aber ihren ganz eigenen Weg.
Konzertmuschel

Donnerstag, 4. August 2016

11 – 22 Uhr Kunsthandwerkermarkt
14 – 19 Uhr Es spielen für Sie auf der Promenade und am Platz des Friedens:
Orgel Kalle
Leiermann Bolle
Peter Schenk ist als Entertainer mit Klavier, Akkordeon oder Drehorgel unterwegs. Eine Reise in das Berlin von anno dazumal. Gassenhauer, schauderhafte Moritaten und herzzerreißende Romanzen. Der Humorist, Sänger und Schauspieler war Schüler des Starkomikers Hans-Joachim Preil und schlüpft in die verschiedensten Rollen.

MONSIEUR POMPADOUR
Ein belgischer Sänger, ein ungarischer Geiger, ein äußerst schweigsamer Bassist und ein Gitarrenvirtuose gründeten 2014 diese Band in Berlin. Seither überzeugen sie mit einer ganz speziellen Mischung aus heiterem Swing, ambitionierter Wildheit und einer Prise Melancholie. Interpretiert im Stil ihrer Idole Django Reinhardt und Stephane Grappelli.

Promenade / Platz des Friedens
Blue Train
Der Gitarrist Jan Carlsen aus Rostock und der Saxophonist Jens Bodenburg aus Berlin bilden die Stammbesetzung von Blue Train. Gespielt wird jazzige Swingmusik der 20er bis 50er, eine Stilrichtung die wieder einen Weg in die Ohren, Herzen und nicht zuletzt Beine der Musikfreunde gefunden hat.
Konzertmuschel / Platz des Friedens

Dresdner Ballhaus Ensemble
Im umfangreichen Repertoire dieses Ensembles sind zu hören: Melodien der Salon- und Kaffeehausmusik, Ufa-Filmschlager der 20er bis 40er Jahre bis hin zu Evergreens aus Musical, Operette und Theater.

Konzertmuschel
TESLAMAT Platz des Friedens
14.00 Uhr,
15.30 Uhr,
17.00 Uhr
Marco Assmann’s „Floh-Circus“ Platz des Friedens
16.00 Uhr,
18.00 Uhr
Laschis Kaspertheater Platz des Friedens
19.00 Uhr „Übersee Kuriositätenschau“ Platz des Friedens
19.00 Uhr

Waldgänger
Erdig, ehrlich und einmalig – halt Waldgänger! Er spielt und singt eigene Interpretationen bekannter Songs, aus dem Bereich Folk, Blues & Rock, sowie eigene Titel.

Platz des Friedens
20.00 Uhr Sonido del Mundogeschmackvoll arrangiert
Die Band präsentiert eine eigene inspirierende Mischung aus Modern Jazz, Afrobeat, Funk, Tango und afrokubanischen Einflüssen und wurde von Drummer und Perkussionist Dan Müller 2007 geründet.
Eine Eigenkomposition “Song for Buli” gewann 2013 in Slowenien den JAZZON AWARD für die beste Jazz Komposition. Die Bandmitglieder haben unterschiedlichste musikalische Hintergründe: Klassik, Jazz, Funk, Weltmusik, Tango, Latin. So entstanden Rhythmen, Melodien und Harmonien, welche sie mit Leidenschaft, Seele und unwiderstehlicher Energie auf die Bühne bringen.
Konzertmuschel

Freitag, 5. August 2016

11 – 22 Uhr Kunsthandwerkermarkt
14 – 19 Uhr Es spielen für Sie auf der Promenade und am Platz des Friedens:
Orgel Kalle
Fischer Petri
Retro Classic Konzertmuschel / Platz des Friedens
MONSIEUR POMPADOUR Konzertmuschel / Promenade
Tontauben Konzertmuschel / Platz des Friedens
TESLAMAT Platz des Friedens
14.00 Uhr,
15.30 Uhr,
17.00 Uhr
Marco Assmann’s „Floh-Circus“ Platz des Friedens
16.00 Uhr,
18.00 Uhr
Laschis Kaspertheater Platz des Friedens
19.00 Uhr „Übersee Kuriositätenschau“ Platz des Friedens
20.00 Uhr Sonaten von J. S. Bach
für Violine und Cembalo obligato Georg Kallweit & Elina Albach (Berlin)
Evangelische Kirche Heringsdorf
20.00 Uhr Django Lassiaus der Tradition heraus
Würde man den Stil des Sextetts allein mit Gypsy Swing bezeichnen, hätte man zu kurz gegriffen. Virtuoser Gypsy Swing ist die Basis, doch wird das bekannte Vokabular in Eigenkompositionen erweitert: durch Ausflüge zu Balkan und Tango, es gibt HipHop-Rhythmen, Flamenco-Elemente und einen leichten Folk-Akzent und so werden die musikalischen Grenzüberschreitungen von so manchem für Teufelszeug gehalten. Das Sextett vereint heute vier Nationalitäten: israelisch-ivorisch-deutsch-amerikanisch. Wer eines ihrer Konzerte besucht hat, weiß die Experimentierfreude und Spontaneität der Musiker zu schätzen.
Konzertmuschel

Samstag, 6. August 2016

11 – 23 Uhr Kunsthandwerkermarkt
14 – 19 Uhr Es spielen für Sie auf der Promenade und am Platz des Friedens:
Dei Lieper Winkelschen Danzlüh
Der Lieper Winkel ist als einziges eigenständiges Trachtengebiet der Insel Usedom und darüber hinaus bekannt. Die Usedomer Trachtengruppe zeigt Volkstänze aus Norddeutschland und trägt bei ihren Auftritten handgewebte Trachten nach einem Original von 1850.

Die Gebrüder Wilhelm
Echt oder nicht echt?“ „Mensch oder Maschine?“ Diese Fragen stellt sich der Zuschauer immer wieder, wenn Alexander Simon und Reinhard Neumann die Rolle von lebenden Statuen verkörpern.

Orgel Kalle
Leiermann Bolle
TESLAMAT Platz des Friedens
Dresdner Ballhaus Ensemble Konzertmuschel
Nimmersatt
Als Studentengruppe gaben sie 1988 ihr erstes Konzert in Greifswald. Bis Barcelona und Paris sind sie als Künstler schon gekommen, aber die Küste hat es ihnen angetan. Ihre Musik ist eine sehr unterhaltsame Mischung aus wirklich guten Songs der 20er und 30er und absolut treffsicheren und knalligen Moderationen. Eine Liveband die schon mit Attributen wie: “Bösewichter der Kaffeehausszene” bedacht worden sind.
Konzertmuschel

Marie Matthäus
Zurück in die Zeit der 20er Jahre. Gehen Sie auf eine musikalische Zeitreise der Superlative. Freuen Sie sich auf einen bunten Mix, frech und charmant dargeboten.

Platz des Friedens
14.00 Uhr,
15.30 Uhr,
17.00 Uhr
Marco Assmann’s „Floh-Circus“ Platz des Friedens
14.30 Uhr

Kaiserlich Königliche Regimentskapelle
Für die Kaisertage braucht man auch eine Blasskapelle. In diesem Jahr begleitet die „Regimentskapelle“ aus Pasewalk, unter der Leitung vom Solo- Trompeter Kurt Witt den kaiserlichen Festumzug.

Platz des Friedens
15.00 Uhr,
17.30 Uhr
Puppentheater Schnuppe
„Peter und der Wolf“
Das musikalische Märchen ist bearbeitet für Puppentheater. Die Geschichte wird begleitet und untermalt von der bekannten Musik von Sergej Prokofjew. Dies ist für viele Kinder vielleicht eine erste Hinführung zu klassischer Musik.
„Die kleine Raupe…“
Wenn ihr genau wissen wollt, wie die kleine Raupe geboren wird, was sie alles futtert, wie sie wächst und was aus ihr einmal wird, dann kommt mit zu einem Ausflug auf eine schöne grüne Wiese
Platz des Friedens
16.00 Uhr
Festumzug
Maritim Hotel Kaiserhof
17.00 Uhr

Begrüßung des Kaiserpaares auf dem Konzertplatz
Achtung! Allet hört uff Wachtmeester Pickelhering!!

Konzertmuschel
18.00 Uhr „Übersee Kuriositätenschau“ Platz des Friedens
20.30 Uhr PURPLE MANIA & STRING LADIESBester Deep Purple Sound
Prag hat immer wieder neue musikalische Ideen. Am Biertisch in der Nähe des Hradschins traf sich die Deep Purple Revival Band mit dem bekannten Streicherinnen- Trio und diskutierten: Ja, was wäre, wenn man den männlichen Hardrocksound mit sanften weiblichen Streicherteppichen unterlegte? Gesagt getan und heraus kam ein Konzertprogramm mit soundintensiven Deep Purple Klassikern, eigenen Songs der String Ladies und einigen Rockklassikern von Metallica, Nirvana oder Led Zeppelin. Und wer als Zugabe ein klassisches Stück hören möchte – nur zu – einfach laut genug wünschen.
Konzertmuschel
23.00 Uhr Höhenfeuerwerk direkt an der Seebrücke
23.30 Uhr Musikalischer Ausklang Konzertmuschel

Sonntag, 7. August 2016

10.00 Uhr Ökumenischer Festgottesdienst
Konzertmuschel
11.00 Uhr

Kaiserliches Frühschoppen

Lübzer-Kogge an der Promenade
11 – 22 Uhr Kunsthandwerkermarkt
14 – 19 Uhr Es spielen für Sie auf der Promenade und am Platz des Friedens:
Dei Lieper Winkelschen Danzlüh
Die Gebrüder Wilhelm
Orgel Kalle
Fischer Petri
TESLAMAT Platz des Friedens
Die Herren
Das swingend singende Quartett aus Rostock ist seit über 20 Jahren in Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz und Frankreich unterwegs. Lieder und Tagesschlager der 20er und 30er Jahre bis hin zu aktuellen Songs, aber im Stil der damaligen Zeit, werden feinfühlig mit instrumentalen und unterhaltenden Jazz & Swing mit Elementen der Jiddischen-, Klezmer-, Zigeuner- und Latinmusik gemixt.
Konzertmuschel
Retro Classic Konzertmuschel / Platz des Friedens
MONSIEUR POMPADOUR Konzertmuschel / Promenade
Blue Train Promenade / Platz des Friedens
14.30 Uhr

Möchten Sie mit dem Kaiserpaar Kaffee trinken?

Platz des Friedens
15.00 Uhr,
17.30 Uhr
Marco Assmann’s „Floh-Circus“ Platz des Friedens
15.30 Uhr,
18.30 Uhr
Puppentheater Schnuppe Platz des Friedens
16.00 Uhr
Der Kaiser geht baden
am Strand links neben der Seebrücke
17.30 Uhr
Verabschiedung des Kaiserpaares
Konzertmuschel
18.00 Uhr „Übersee Kuriositätenschau“ Platz des Friedens
19.00 Uhr

Shanty Duo Usedom
Die Beiden Jungs „Jan & Hein“ präsentieren in ihrem maritimen Programm Lieder, Shantys und Geschichten aus der Seefahrt. Aber auch Schlager der 50er bis hin zur Rockmusik werden zu hören sein.

Platz des Friedens
20.00 Uhr Roy Frank OrchestraEnergie pur
Die feste Besetzung des Orchesters bedient sich der Crème de la Crème der Hamburger Musikszene und umfasst neben Bandleader Roy Frank fünf Saxophone, drei Trompeten, drei Posaunen, Piano, Bass und Schlagzeug. Die Musiker erzeugen durch Ihre große Spielfreude und ihren hohen künstlerischen Anspruch einen authentischen Sound. Das Orchester spielt die Musik der deutschen Rundfunk- und Fernsehbigbands der 60er und 70er Jahre. Der Sound von Max Greger, James Last und Erwin Lehn ist Programm der neuen Hamburger Big Band.
Konzertmuschel

(Änderungen vorbehalten)